Gemeinsam

Sozialberatung

Die allgemeine Sozialberatung berät und begleitet Menschen in den unterschiedlichsten schwierigen Lebenssituationen.

Dreht sich alles um Geld

Schuldnerberatung

Ein weiterer Beratungsschwerpunkt im Kirchenkreis Rhauderfehn stellt die soziale Schuldnerberatung dar.

Paar am Fluss

Prävention

Wir bieten verschiedene Angebote zur Präventionsarbeit an

Babybauch

Schwangerenberatung

Auch bei Fragen rund um die Schwangerschaft hält der Kirchenkreis Rhauderfehn ein kostenloses Beratungsangebot vor.

Kirche im Tourismus

Kurberatung

Wir nehmen uns Zeit für Sie und bieten kostenlose Hilfe bei der Beantragung einer Mutter-Kind-Kur, Vater-Kind-Kur oder Mütterkur.

Harter Tag

Suchtberatung

Es gibt Wege aus der Sucht und Abhängigkeit!

Archiv 2

Hilfen für Geflüchtete

Wir bieten im Rahmen der Hilfen für Geflüchtete verschiedene Hilfs- und Beratungsangebote

Diakonische Angebote im ev.-luth. Kirchenkreis Rhauderfehn

Der Kirchenkreis Rhauderfehn bietet für seine Gemeinden mit den Beratungsdiensten des diakonischen Werkes konkrete und qualifizierte Hilfe der Kirche an.

Die enge Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden, mit Ämtern und Behörden bietet eine gute Möglichkeit, mit den Ratsuchenden nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Beratung im Diakonischen Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises Rhauderfehn bedeutet, dass Sie wieder Mut für den nächsten Schritt haben, dass Sie wissen wie es weitergehen kann und dass Sie die Hoffnung nicht aufgeben.

Öffnungszeiten

Mo-Do: 8:30 - 12:30 Uhr

ansonsten Termine nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerin

Für Fragen und zur Terminvereinbarung

Karin Reuter
Tel.: 04952 - 95 20 15

Diakonische Altenhilfe

Alt sein heißt: einsam, ausgeschlossen, an den Rand gedrängt? Das muss nicht so sein. Auch alte oder an Demenz erkrankte Menschen sollen an Aktivitäten und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Die diakonische Altenhilfe kümmert sich auch um die Entlastung der pflegenden Angehörigen.

Erläuterung

Das Diakonische Werk der Landeskirche erbittet die Kollekte für Einrichtungen der offenen, ambulanten, teilstationären und stationären Altenhilfe. Die Lebens- und Betreuungssituation von Menschen mit Demenz sowie Pflegebedürftigen in der letzten Lebensphase soll weiter verbessert werden. Zur Entlastung pflegender Angehöriger, bieten ambulante Pflegedienste Freizeit-Aktivitäten und Tagesausflüge für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige an. Zudem werden Projekte für neue Pflegewohngemeinschaften unterstützt.